Kettenblatt-Träger Spiel

Technische Diskussionen - d.h. hier bitte nur jeweils Beiträge zum eigentlichen Thema hinterlegen. Mit anderen Worten: keine Beleidigungen oder sonstige persönliche Angriffe "unter der Gürtellinie" posten. Auch Zerreden einzelner Anfragen ist nicht gewünscht. Wer etwas zum Thema beitragen möchte, soll das gerne tun. Wer nur einen lustigen Kommentar oder ähnliches absondern möchte, kann das gerne woanders erledigen. Beiträge, die nicht themenbezogen sind, werden ohne Ankündigung gelöscht.
altes Forum : http://sr-xt-500.de/phpBB2023/viewforum.php?f=2
Antworten
Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 145
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Kettenblatt-Träger Spiel

Beitrag von Hausel » Di 5. Mai 2020, 17:32

Hallo,
ich habe bei meiner 141000 km gelaufenen, 1982er Original 2J4, immer noch den originalen Kettenblatt-Träger. Bei jedem Reifenwechsel wurde das Teil zerlegt, gereinigt und neu gefettet. Die Gummis über Nacht in Silikonöl eingelegt.
Die Halbmonde habe ich einmal gedreht und nun erneuert. Der Kettenblatt-Träger hat keinerlei Kippspiel.

Beim Cafe Racer und Scrambler, die mehrfach in Fremdbesitz waren, war es nötig auf Kugellagerung umzubauen.
Dabei habe ich einen mit einem Lager im Träger und einen mit Doppellagerung.

Nun fällt mir auf, das die Lösung mit Einfachlager ein deutliches Kippspiel hat.
Der mit Doppellager auch, aber kaum zu spüren.

Ist das einfach das Lagerspiel, das am äussersten Rand des Kettenblattes, als Kippspiel bemerkt wird?

Gruß
Hausel
Zuletzt geändert von Hausel am Mi 6. Mai 2020, 10:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 534
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:16

Re: Kettenblatt-Träger Spiel

Beitrag von fpg » Di 5. Mai 2020, 22:46

moin,

... kommt auf die ausfertigung an... schau dir mal die adapter an. evt. hat sich der lagerinnenring dort eingearbeitet bzw. hat zuviel spiel. idealerweise wird so ein adapter in ein warmes lager eingesetzt (passung entsprechend). allerdings darf das lagerspiel nicht durch das anziehen der achsmutter zu knapp werden, sonst klemmt das lager. der adapter sollte über einen breiten bund und eine exakte achsbohrung verfügen. bei falscher materialwahl kann der adapter auf der achse klemmen und deren demontage erschweren oder verhindern...
das lager sollte ebenfalls in einen warmen kettenradträger eingesetzt werden, damit es wirklich spielfrei passt. Wir haben damals lange getüftelt, bis das wirklich zuverlässig funktioniert. U.a. kann einem eine verschlissene radachse auch viel freude bereiten. man bekommt keine "ruhe" ins system.

Letztlich ist aber das spiel i.d.r. sehr klein und stellt technisch kein problem da.

der fpg

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 145
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Kettenblatt-Träger Spiel

Beitrag von Hausel » Mi 6. Mai 2020, 10:50

[quote=fpg

Letztlich ist aber das spiel i.d.r. sehr klein und stellt technisch kein problem da.

[/quote]

Hallo, hab den Träger mit Einfachlager angebaut, mit der Achse festgeschraubt und das Kippspiel gemessen:
es kommt eindeutig vom Lager und beträgt an drei verschiedenen Stellen, vom Nabenrand zum Kettenblatt, 1mm.

Werde jetzt, mein Doppellager Edelteil, auf Lager für meine Originale, verbauen, dann ist da Ruhe.

Der Original Kettenblatt-Träger, wird mich wohl bei weiterer guter Pflege, überleben. :dontknow:

Gruß
Ralf der Hausel

Benutzeravatar
Lindi
Beiträge: 354
Registriert: So 28. Feb 2016, 21:49
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Kettenblatt-Träger Spiel

Beitrag von Lindi » Mi 6. Mai 2020, 12:57

Habe auch einen originalen KBT im Einsatz. Wg. Wechsel hin und her weiß ich nicht wieviele km. Habe auch zwei ruinierte Adapter hier liegen, vermutlich aus zu weichem Material (Alu u. Messing). Aber wenn's das Lager war?
Viele Gryße

Dirk

Benutzeravatar
Lindi
Beiträge: 354
Registriert: So 28. Feb 2016, 21:49
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Kettenblatt-Träger Spiel

Beitrag von Lindi » Mi 6. Mai 2020, 13:08

@Ralf: bringt das mit dem Silikonöl für Dich nachweislich etwas?
Zuletzt geändert von Lindi am Mi 6. Mai 2020, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Gryße

Dirk

Benutzeravatar
rei97
Administrator
Beiträge: 2503
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:28
Wohnort: 73770
Kontaktdaten:

Re: Kettenblatt-Träger Spiel

Beitrag von rei97 » Mi 6. Mai 2020, 14:36

Also:
Nach ettlichen KBT Reps kenne ich bislang keine 6006er Lagerschäden.
Sollte sowas dennoch passieren, hätte ich auf Gespann getippt, und dort in Verknüpfung mit einem Radlagerschaden. In jedem Fall sollte geprüft werden ob die teilweise recht altspröden Gummis im KBT noch radial tragen, denn wenn nicht bekommt das 6006er deutlich mehr Biegung auch bei Olivers doppelten Lagern ab. Ich wäre interessiert den defekten KBT mal in die Finger zu bekommen.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 145
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Kettenblatt-Träger Spiel

Beitrag von Hausel » Mi 6. Mai 2020, 15:00

@Lindi:
habe mit Silikonöl-Spray sehr gute Erfahrungen gemacht. Der Lösungsmittelanteil im Spray
reinigt sehr gut, lässt den Gummi bei sattem einsprühen und drin liegen lassen, etwas
aufquellen und am Ende bleibt eine Gummi pflegende Silikonschicht.

Gruß Ralf

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 145
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Kettenblatt-Träger Spiel

Beitrag von Hausel » Mi 6. Mai 2020, 15:05

@rei:
bin mit dem Scrambler öffter auf Schotterpisten oder gröber unterwegs.
Könnte schon sein das dabei das einzelne Lager etwas zu stark beansprucht wurde.

Gruß Ralf

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 534
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:16

Re: Kettenblatt-Träger Spiel

Beitrag von fpg » Fr 8. Mai 2020, 09:21

Moin,
..nein... da ist untertouriger strassenbetrieb erheblich schlimmer.

der fpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste