Umfrage Garagenpark

altes Forum:
http://sr-xt-500.de/phpBB2023/viewforum.php?f=4
Antworten
Benutzeravatar
weissersr500
Beiträge: 246
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 11:49
Wohnort: Tuningen

Umfrage Garagenpark

Beitrag von weissersr500 » Fr 3. Jan 2020, 19:49

Hallo Forum,

ich plane gerade als priv. invest einen Garagenpark, es sollen Großgaragen werden breit/tief / hoch 3,50 / 10,00 / 4 m mit Tor 3,25/3,50 m.

So passt ein Wohnmo, zwei PKW oder 15 Moppeds rein ->Club?. Für mich noch nen Humvee H1 :mrgreen:

Frage an euch wenn Ihr so was mieten kaufen wolltet:

Lieber mieten 4,50 €/m² oder kaufen 745 €/m² ? gedämmte Variante.
Garage gedämmt 60 mm oder ungedämmt - wäre dann billiger
Garage Größe so OK - Tor OK in der Größe
Boden betoniert oder gepflastert
Stahl oder Holzkonstruktion
Mit oder ohne Videoüberwachung

so in der Art.
www.maxi-garagen.de

Alex

Benutzeravatar
oskarklaus
Beiträge: 76
Registriert: So 28. Feb 2016, 21:09
Wohnort: 70469 Stuttgart

Re: Umfrage Garagenpark

Beitrag von oskarklaus » Fr 3. Jan 2020, 21:33

Zu weit weg für mich, ansonsten cool.
Grüße Klaus

Benutzeravatar
S&T
Beiträge: 392
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:03

Re: Umfrage Garagenpark

Beitrag von S&T » Fr 3. Jan 2020, 22:11

wer Bedarf hat, wird den i.d.R. eher als Ergänzung zur Mietwohnung haben, also mieten wollen.
Kaufinteressenten werden eher - ähnlich deiner Intension - Geld parken/anlegen wollen.

Kommt auch aufs Umfeld an, Speckgürtel oder Mietblocks... und letztlich, ob du "schnell"
wieder Geld haben willst und ob du dir den Vermieterjob antun willst...

ach so... örtliches Baurecht und bei Vermietung Versicherungsthema: "Garage" bedeutet meist
ausschließlich Einstellung von Kraftfahrzeugen, keine Bastelbude, kein Lagerraum. Insofern
wär dann die Dämmung und ihre Finanzierung eher verzichtbar.

Am billigsten m.W. Trapezblech auf Stahlträgern, dann Betonfertigklötze. Beides unsexy, aber
schnell. Holz ohne die Notwendigkeit, zum Eigenheim passen zu müssen? Doch eher nicht...

Benutzeravatar
weissersr500
Beiträge: 246
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 11:49
Wohnort: Tuningen

Re: Umfrage Garagenpark

Beitrag von weissersr500 » Sa 4. Jan 2020, 12:04

oskarklaus hat geschrieben:
Fr 3. Jan 2020, 21:33
Zu weit weg für mich, ansonsten cool.
Grüße Klaus
von St zu weit, klar :mrgreen:

ich habe interesse an der Meinung - Markforschung im kleinen Rahmen :ang:

Benutzeravatar
Lindi
Beiträge: 340
Registriert: So 28. Feb 2016, 21:49
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Umfrage Garagenpark

Beitrag von Lindi » Mo 6. Jan 2020, 18:05

Zu Deiner Absicht zu investieren passt mieten nicht so recht. Außerdem sind Garagenmietverträge in der Regel kurzfristig kündbar. So bist Du da ggf. mal schnell am Arxxx, wenn Du Dich da breit gemacht hast.
Viele Gryße

Dirk

Benutzeravatar
SRatte
Beiträge: 575
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 15:15
Wohnort: 764*

Re: Umfrage Garagenpark

Beitrag von SRatte » Mo 6. Jan 2020, 18:45

Servus Alex,

gerne gebe ich hier meine Meinung zum Besten und greife das von S&T geschriebene auf.
und letztlich, ob du "schnell"
wieder Geld haben willst und ob du dir den Vermieterjob antun willst...
Als gebranntes Kind würde ich nie wieder etwas vermieten wollen. (Stichwort Mietnomaden incl. Räumungklage)
Im Bereich Garagen mag dies evtl. etwas einfacher sein...aber auch hier kann ich mir schlimmste Vorgänge vorstellen.
Falsche Nutzung inclusive Ölauslauf und insolventem Mieter mögen den meisten als eher Schwarzmalerei vorkommen....aber wie gesagt ich bin halt vorbelastet.

Auch das Thema schnell wie verflüssigen spricht imho gegen direkte Geldanlagen in Immobilien.
(dann eher REIT Aktien)

Bei Dir spricht halt Dein beruflicher Hintergrund dafür, bzw. bringt Dich auf diese Idee denke ich.

Vermieten sehe ich als Investor dann als langfristige Geldanlage, also Investition.
Verkaufen als Investor sehe ich als kurzfristige Spekulation auf einen entsprechenden Verkaufsgewinn.
Was möchtest Du?

Soviel zur Seite als Vermieter.

Nun als möglicher Nutzer:
Als Nutzer einer Garage finde ich sehr praktisch eine normale Tür seitlich zusätzlich zu eigentlichen Tor zu haben.
Gedämmte Variante macht nur Sinn wenn es auch erlaubt ist zu basteln, dann aber bitte auch mit Strom, was den kompletten Aufwand erheblich verteuert.
Stahlkonstruktion würde ich vorziehen.
Boden eher betoniert....wegen auslaufenden Stoffen.
Video?....wieder das Thema Strom.

Kaufen oder mieten?
In einer größeren Anlage würde ich eher auf "nur" mieten tendieren.
Wer eine Garage kaufen wollte, hat vorher imho ein eigenes Haus mit Garage gekauft/gebaut.

Benutzeravatar
aenz
Beiträge: 244
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 08:49
Wohnort: Emden-Oldenburch-Dublin-Oldenburch
Kontaktdaten:

Re: Umfrage Garagenpark

Beitrag von aenz » Mo 13. Jan 2020, 10:47

Moin!

Ich würde inzwischen die Gedämmte Variante bevorzugen, Strom und Licht ist ein Muss, ebenso ein ebener Boden in hübschem Beton.

Derzeit miete ich, für 2,80 € den QM, inkl. Strom und Licht. Das ist in Oldenburg bzw. etwas nördlich davon unschlagbar, dafür aber ungedämmt und da friert man im Winter schnell, bzw. im Sommer gehen die Temperaturen natürlich flugs hoch. Aber bei dem Preis beklage ich mich nicht... ;-)
Munterhalten!
aenz

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste