Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Technische Diskussionen - d.h. hier bitte nur jeweils Beiträge zum eigentlichen Thema hinterlegen. Mit anderen Worten: keine Beleidigungen oder sonstige persönliche Angriffe "unter der Gürtellinie" posten. Auch Zerreden einzelner Anfragen ist nicht gewünscht. Wer etwas zum Thema beitragen möchte, soll das gerne tun. Wer nur einen lustigen Kommentar oder ähnliches absondern möchte, kann das gerne woanders erledigen. Beiträge, die nicht themenbezogen sind, werden ohne Ankündigung gelöscht.
altes Forum : http://sr-xt-500.de/phpBB2023/viewforum.php?f=2
Antworten
Benutzeravatar
Foa
Beiträge: 993
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:37
Wohnort: 753**

Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von Foa » Mi 25. Dez 2019, 20:47

Den Herren vom Tüv ist es gelungen noch etwas mehr an Geld bei der HU zu generieren..... :base:

https://www.mopedreifen.de/News/KEINE-A ... html?id=41

Da ergeben sich einige Fragen, wie zB:

den 3.25x21 für die XT500 gibt es ja schon einige Jahre nicht mehr, stattdessen wurde der 3,0 x21 vom Tüv/Dekra immer akzeptiert, muß der nun eingetragen werden :dontknow:

Die ganzen Freigaben/ Unbedenklichkeitsbescheinigungen der Reifenhersteller sind praktisch nix mehr wert :motz:

evtl. wurde das Thema ja schon behandelt :dontknow: :gruebel:
Gruß der Frank...

Heut nemme un morga net glei... :wink:

...bei echten Problemen, fragt bitte nicht mich... :013:

Benutzeravatar
rei97
Administrator
Beiträge: 2606
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:28
Wohnort: 73770
Kontaktdaten:

Re: Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von rei97 » Mi 25. Dez 2019, 20:57

Also:
Oder eine rote Nummer.
Kein Kappenständer weis mehr, was drauf muss, weil es aus den Papieren bei rot nicht hervor geht.
Kein TÜVbesuch mehr.
Deshalb auch keine Änderung der alten Papiere.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
Foa
Beiträge: 993
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:37
Wohnort: 753**

Re: Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von Foa » Mi 25. Dez 2019, 21:09

Ja lieber Helmut,

aber nicht jeder will oder kann so ein Kennzeichen beantragen, außerdem meinen einige Besitzer solcher 07 Nummern sie sind sehr clever und sparen sich einige Gebühren.

Vergessen aber gerne dass es klare Vorgaben für die Nutzung gibt, es wird vermutlich nicht mehr lange dauern, dann wird das noch schärfer kontrolliert oder gleich ganz verboten, einfach weil es zuviele Idioten gibt.

Also ist der Vorschlag nicht zielführend, sorry .

Ich weiß, dass du die 07 Nummer so nutzt wie eigentlich gedacht.
Gruß der Frank...

Heut nemme un morga net glei... :wink:

...bei echten Problemen, fragt bitte nicht mich... :013:

Benutzeravatar
Foa
Beiträge: 993
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:37
Wohnort: 753**

Re: Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von Foa » Do 26. Dez 2019, 14:53

Gruß der Frank...

Heut nemme un morga net glei... :wink:

...bei echten Problemen, fragt bitte nicht mich... :013:

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 155
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von Hausel » Sa 28. Dez 2019, 10:48

Hallo,
eine saubere Lösung, wäre die von Mefo:
da steht beim 100/90-19 auf der Reifenflanke: Replace 3.50-19.

Gruß
Hausel

Benutzeravatar
SRatte
Beiträge: 608
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 15:15
Wohnort: 764*

Re: Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von SRatte » Sa 28. Dez 2019, 18:52

Foa hat geschrieben:
Do 26. Dez 2019, 14:53
Hier zum nachlesen...


https://www.adac.de/-/media/pdf/motorra ... raeder.pdf

Inklusive Tippfehler bei der Jahreszahl auf Seite 2 :mrgreen:

Da ergeben sich einige Fragen, wie zB:

den 3.25x21 für die XT500 gibt es ja schon einige Jahre nicht mehr, stattdessen wurde der 3,0 x21 vom Tüv/Dekra immer akzeptiert, muß der nun eingetragen werden :dontknow:
Also bei meinem TÜV der recht fair ist, wäre das so schon immer einzutragen gewesen....aber vermutlich ohne Probleme.

Benutzeravatar
Foa
Beiträge: 993
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:37
Wohnort: 753**

Re: Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von Foa » Sa 28. Dez 2019, 19:57

wäre das so schon immer einzutragen gewesen....aber vermutlich ohne Probleme
genau das würde mich intressieren aber meine XT's brauchen keinen Tüv mehr, daher kann ich das nicht testen... :rei:

bei meinen anderen 2-Rädern hab ich ja org Bereifung und solange es die zölligen Größen noch gibt, hab ich kein Problem damit .... :-#
Gruß der Frank...

Heut nemme un morga net glei... :wink:

...bei echten Problemen, fragt bitte nicht mich... :013:

Benutzeravatar
MartinV
Beiträge: 94
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 18:26
Wohnort: Würzburg

Re: Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von MartinV » Sa 28. Dez 2019, 21:54

Wenn ich das richtig verstehe, können sich zumindest die Altfahrzeugbesitzer unter uns erstmal entspannen:

Die europäische Typgenehmigung wurde m.W. mit der Richtlinie 92/61/EWG eingeführt, diese wurde dann durch die RL 2002/24/EG ersetzt
und jeweils mit der StVZO in nationales Recht umgesetzt.

Das CoC-Datenblatt zum Nachweis einer Typengenehmigung der Europäischen Union wurde in D erst 1996 Pflicht
(Übergabe durch den Händler beim Neukauf eines Fahrzeugs).

Wenn tatsächlich nur die Fahrzeuge mit EU-Typgenehmigung von dem Schwachsinn betroffen sind,
sollten sich alle, die in ihrem Kfz-Brief keinen entsprechenden Eintrag auf der Seite 4
oder unter Buchstabe "K" der Zulassungsbescheinigung Teil II keinen Eintrag finden,
keine Sorgen machen.

Gruß, MartinV

Edit meint, wenn ich das hier stimmt,, triffts auch die alten Möpps ohne EU-Typgenehmigung ... :angry: :kotz:

Benutzeravatar
S&T
Beiträge: 417
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:03

Re: Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von S&T » Mo 30. Dez 2019, 13:37

Das fiese an der Geschichte ist nicht nur, dass die bislang leidlich erfolgreich gelebte Praxis, nämlich mitzuführende Freigabe seitens Fahrzeug- oder Reifenhersteller, plötzlich als nicht mehr "gut" genug ist, sondern die Tatsache, dass keine Prüforgansitation in diesem Bananenstaat eine Reifengröße per se eintragen wird, sondern immer nur den einen Reifen, der grad montiert ist, also Größe in Verbindung mit Hersteller und Typ. Mit der Konsequenz, dass ich jedesmal die Kosten für Abnahme und Änderung der Papiere habe, wenn mir die Fahreigenschaften eines Reifens nicht zusagen oder der Hersteller das Podukt schlicht aus dem Angebot nimmt...

...und zum Thema "wäre schon immer einzutragen gewesen": Die Herstellerfreigabe ging immer von einer Prüfung/Abnahme aus und war i.d.R. für einzelne Fahrzeugtypen durch entsprechenden Fußnoten ergänzt, bei der SR z.B. auch "nur auf Felge 2.15x18" oder eben auch explizit "Betriebserlaubnis erlischt nicht, Änderung der Fahrzeugpapiere nicht notwendig" oder halt doch "Anbauabnahme notwendig, insbesondere Freigang, vom aaSoP einzutragen". Pausschalaussagen sind da, wie so oft, Mumpitz.
Being on a bike you sculpted yourself is a sense of achievement, mechanical symphony of parts working together because you arranged them that way.

http://www.bbq-piraten.de/forum/images/ ... pirat2.gif

zu wahr, um schön zu sein

Benutzeravatar
MartinV
Beiträge: 94
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 18:26
Wohnort: Würzburg

Re: Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von MartinV » Mi 12. Feb 2020, 19:35

Es tut sich was:

https://www.openpetition.de/petition/on ... eintragung

Die Petition kann noch bis Anfang April unterzeichnet werden - bis 50.000 ist noch ein weiter Weg ....

Ich hab unterschrieben, aber gibt es überhaupt so viele Betroffene?

Gruß, MartinV

Benutzeravatar
Foa
Beiträge: 993
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:37
Wohnort: 753**

Re: Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von Foa » Mi 12. Feb 2020, 20:48

Wurde hier schon angstoßen :P

viewtopic.php?f=6&t=1215
Gruß der Frank...

Heut nemme un morga net glei... :wink:

...bei echten Problemen, fragt bitte nicht mich... :013:

Benutzeravatar
Foa
Beiträge: 993
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:37
Wohnort: 753**

Re: Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von Foa » Mi 12. Feb 2020, 21:06

Naja bis jetzt 4667 Unterschrieften von 50000 die man braucht, das wird nix :-#

...aber wenn es keine Lösung gibt, dann weil es kein Problem gibt ....
Gruß der Frank...

Heut nemme un morga net glei... :wink:

...bei echten Problemen, fragt bitte nicht mich... :013:

Benutzeravatar
rei97
Administrator
Beiträge: 2606
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:28
Wohnort: 73770
Kontaktdaten:

Re: Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von rei97 » Mi 12. Feb 2020, 21:58

Also:
Hab trotzdem gevotet, weil mir beim 07er keiner kann.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
SRatte
Beiträge: 608
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 15:15
Wohnort: 764*

Re: Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von SRatte » Do 13. Feb 2020, 18:26

Diese Petitionen sind doch Blödsinn.
Oder glaubt Ihr ernsthaft diese könnten je was bewirken?

Der Glaube daran fehlt mir komplett.

Benutzeravatar
Foa
Beiträge: 993
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:37
Wohnort: 753**

Re: Keine abweichenden Reifengrößen mehr ab 2020

Beitrag von Foa » Do 13. Feb 2020, 22:23

Naja versuchen kann man es ja, kostet nix also warum nicht :dontknow:
Gruß der Frank...

Heut nemme un morga net glei... :wink:

...bei echten Problemen, fragt bitte nicht mich... :013:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste