Gabel ausspülen...

Technische Diskussionen - d.h. hier bitte nur jeweils Beiträge zum eigentlichen Thema hinterlegen. Mit anderen Worten: keine Beleidigungen oder sonstige persönliche Angriffe "unter der Gürtellinie" posten. Auch Zerreden einzelner Anfragen ist nicht gewünscht. Wer etwas zum Thema beitragen möchte, soll das gerne tun. Wer nur einen lustigen Kommentar oder ähnliches absondern möchte, kann das gerne woanders erledigen. Beiträge, die nicht themenbezogen sind, werden ohne Ankündigung gelöscht.
altes Forum : http://sr-xt-500.de/phpBB2023/viewforum.php?f=2
Antworten
Bilbo01
Beiträge: 103
Registriert: So 28. Mai 2017, 23:09

Gabel ausspülen...

Beitrag von Bilbo01 » Do 5. Sep 2019, 15:57

Hallo,

da sich mein Vorderreifen nicht gleichmäßig abfährt, gehe ich davon aus, dass die Federn vorne nicht mehr OK sind (sind wohl noch die ersten, Tachostand 63000km). Gabelöl hatte ich zwar vor zwei Jahren getauscht, aber die Federn nicht. Werde die Promoto Federn bestellen und dazu von Kedo das günstigere ÖL SAE15 im 500ml Gebinde (sollte doch wohl gut genug sein, oder?).
Nun zur eigentlichen Frage: Kann ich die Gabel auch mit Bremsenreiniger ausspülen oder greift das Zeugs irgendwas da drin an?

Danke und Gruß
Eckhard

Benutzeravatar
rei97
Administrator
Beiträge: 2285
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:28
Wohnort: 73770
Kontaktdaten:

Re: Gabel ausspülen...

Beitrag von rei97 » Do 5. Sep 2019, 16:49

Also:
Sind die Dichtringe noch ihren Namen wert?
Klappern die Standrohre ohne Federn in den Tauchrohren?
Die Führungen kann man tauschen.
Dann fühlt sich die Gabel wieder deutlich direkter an.
Ansonsten würde ich die Holme mal komplett zerlegen.
Man wundert sich was da alles raus kommt.
Regards
Rei97

Bilbo01
Beiträge: 103
Registriert: So 28. Mai 2017, 23:09

Re: Gabel ausspülen...

Beitrag von Bilbo01 » Do 5. Sep 2019, 18:02

Die Simmerringe sind trocken, da scheint alles OK zu sein. den Rest kann ich erst ausprobieren, wenn ich die Rohre offen habe...
Kann ich denn nun bedenkenlos mit Bremsenreiniger ausspülen?

Benutzeravatar
joebar
Beiträge: 97
Registriert: So 28. Feb 2016, 18:16
Wohnort: Wehrheim

Re: Gabel ausspülen...

Beitrag von joebar » Fr 6. Sep 2019, 09:32

Moin,
Ich spüle die vollständig zerlegte Gabel auch immer mit Bremsenreiniger. Dass es irgendein Gummi angreift (angreifen würde) kann ich mir nicht vorstellen. Schließlich verwenden wir das Zeuch ja auch sonst immer und überall ohne dass es irgendwas zerlegt hat... :-)
Viele Grüße,
Oliver
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu bekommen, sondern um die Kunst, mit einem miesen Blatt möglichst gut zu spielen...

Benutzeravatar
zimmi
Beiträge: 48
Registriert: Di 28. Aug 2018, 11:04
Wohnort: öschdliche Oooschdalb

Re: Gabel ausspülen...

Beitrag von zimmi » Fr 6. Sep 2019, 14:01

Servus,

ich hab die Gabel von 'ner 350er Jawa mit Bremsenreiniger und WD40 (geschenkte Dose, kaufen tät ich den Mist dafür nicht) durchgespült, nachdem auf der einen Seite sehr zäher Schlonz und Wasser und auf der anderen Seite extrem dreckiges Öl rausgekommen war. Die Gabel war danach nicht wiederzuerkennen (federte und dämpfte!) und dicht, lag aber auch an den getauschten Simmerringen. :mrgreen:

Grysze, Michael

Bilbo01
Beiträge: 103
Registriert: So 28. Mai 2017, 23:09

Re: Gabel ausspülen...

Beitrag von Bilbo01 » Fr 6. Sep 2019, 20:20

Ok, danke für eure Rückmeldungen. Dann werde ich das mal so machen...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast