Drtag Pipe

Technische Diskussionen - d.h. hier bitte nur jeweils Beiträge zum eigentlichen Thema hinterlegen. Mit anderen Worten: keine Beleidigungen oder sonstige persönliche Angriffe "unter der Gürtellinie" posten. Auch Zerreden einzelner Anfragen ist nicht gewünscht. Wer etwas zum Thema beitragen möchte, soll das gerne tun. Wer nur einen lustigen Kommentar oder ähnliches absondern möchte, kann das gerne woanders erledigen. Beiträge, die nicht themenbezogen sind, werden ohne Ankündigung gelöscht.
altes Forum : http://sr-xt-500.de/phpBB2023/viewforum.php?f=2
Antworten
igel
Beiträge: 4
Registriert: So 5. Aug 2018, 23:28

Drtag Pipe

Beitrag von igel » Mi 10. Jul 2019, 22:12

Hallo Leute.
Habe mir vor ein Paar Wochen die Drag Pipe für meine 2J4 gegönnt.
Tolles Teil, toller Sound.
Vorher bin ich mit einer Eigenkonstruktion unterwegs gewesen. Optik u Passform waren da natürlich nicht so überragend und der Klang ein wenig blechern (und zu leise ;-), aber der Motor war damit doch noch etwas drehfreudiger/spritziger.

Deshalb nun meine Fragen an die Drag-Pipe-Erfahrenen:
Habt ihr die Vergaserbedüsung/Einstellung angepasst ? Beschleunigerpumpe noch in
Betrieb ?

Ich sollte noch dazusagen, daß ich einen offenen Krümmer ohne Drehmomentdüse und den offenen Einlass aber den original Vergaser und Lufi verwende.
Beschleunigerpumpenstange ist ausgehängt (lief so mit dem Eigenbau besser).

Also wie habt ihr das Optimum mit DragPipe hinbekommen?

Gruß
vom Igel

Benutzeravatar
Emmpunkt
Beiträge: 102
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 14:19
Wohnort: Nümbrecht

Re: Drtag Pipe

Beitrag von Emmpunkt » Mi 10. Jul 2019, 22:28

Ich hab lange mit der Drag-Pipe rumexperimentiert.
Und habs letztendlich aufgegeben.
Sie hat ne schöne Optik, aber einfach zu wenig Volumen um genug Durchlass bei passender Lautstärke zu ermöglichen.
Da kannst du am Vergaser drehen was du willst, es fehlt an Durchlass...
Ich hab etliche Flöten für das Teil gebaut, aber es ging nur Laut oder keine Leistung.
Dat is en dampfmaschin

igel
Beiträge: 4
Registriert: So 5. Aug 2018, 23:28

Re: Drtag Pipe

Beitrag von igel » Mi 10. Jul 2019, 22:39

Hy Emmpunkt.
Das ist ja eine neiderschmetterde Antwort.

Also eigentlich bin ich mit dem Teil ja ganz zufrieden.
Aber wie der Mensch halt so ist. Man denkt immer: Vieleicht geht da ja noch was.

Ein bischen lauter würde mich nicht stören. Die Leistungsentfaltung sollte halt ein wenig bissiger werden.
Kannst du mir dazu Tips geben?
Was kann man wo an der Flöte abändern?
Würde die umstrittenen Drehmomentdüse was bringen?

Danke
Igel

Benutzeravatar
Emmpunkt
Beiträge: 102
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 14:19
Wohnort: Nümbrecht

Re: Drtag Pipe

Beitrag von Emmpunkt » Mi 10. Jul 2019, 23:16

Die Dremodüse hatte ich nie drin, deswegen kann ich da nichts drüber sagen.
Du bekommst etwas mehr Leistung wenn du die Löcher etwas aufbohrst.
Ich weiss die Maße nicht mehr aus dem Kopf.
Die Löcher die drin sind sind etwa 5mm, bis 7 oder 8 geht es noch mit der Lautstärke.
Taste dich langsam ran. Du musst auch nicht alle Löcher auf einmal aufbohren. Wenn das immer noch nicht reicht kann man auch noch 4 Löcher in den zugedrückten Teil (in die Schrägen) bohren.
Danach kommt quasi nur noch Neubau des Eaters in Frage.
Da du ja ansonsten Standardmotor fährst, reicht dir das vielleicht...

Besorg dir sicherheitshalber vorher ein paar Seegerringe , die Teil verspröden durch die Hitze schnell und brechen beim rausnehmen oder einsetzen.
Die Konstruktion mit der Nut und dem Seegerring ist auch nicht gerade gut. Wenn die Flöte nicht mehr stramm sitzt, rappelt sie dir die Nut kaputt...
Dat is en dampfmaschin

igel
Beiträge: 4
Registriert: So 5. Aug 2018, 23:28

Re: Drtag Pipe

Beitrag von igel » Mi 10. Jul 2019, 23:38

Danke für die Antworten.

Wenn es meien Zeit mal wieder zulässt, werde ich die Pipe mal zerlegen u evt mit Bohren anfangen.
Mal sehen..............
Gruß
Igel

Benutzeravatar
rei97
Administrator
Beiträge: 2180
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:28
Wohnort: 73770
Kontaktdaten:

Re: Drtag Pipe

Beitrag von rei97 » Do 11. Jul 2019, 13:57

Also:
Du hast 2 Fehler verbaut.
Der Krümmer hat einen zu großen Innendurchmesser.
Das führt bei einem restriktiven zu kleinen Topf zum Zusammenbruch der Strömungsgeschwindigkeit und dadurch zum Verlust des Überschneidungsefektes.
Ca 3-5 Pferde fehlen, es sei denn Du baust den DB-eater komplett aus. Der Radau ist zwar illegal, aber Leistung sollte dann da sein. Watt nu? Serienkrümmer und leicht getunter DB eater wären möglich. Die Düse im Leistungsvernichtungskrümmer bringt GAR NICHTS
Regards
Rei97

igel
Beiträge: 4
Registriert: So 5. Aug 2018, 23:28

Re: Drtag Pipe

Beitrag von igel » Do 11. Jul 2019, 21:46

Danke für die Info.
Dann werd ichs erst mal mit dem Originalkrümmer testen.
Gruß
Igel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SRatte, XT-Oli und 1 Gast