Leerlauf / Standgas einstellen

Technische Diskussionen - d.h. hier bitte nur jeweils Beiträge zum eigentlichen Thema hinterlegen. Mit anderen Worten: keine Beleidigungen oder sonstige persönliche Angriffe "unter der Gürtellinie" posten. Auch Zerreden einzelner Anfragen ist nicht gewünscht. Wer etwas zum Thema beitragen möchte, soll das gerne tun. Wer nur einen lustigen Kommentar oder ähnliches absondern möchte, kann das gerne woanders erledigen. Beiträge, die nicht themenbezogen sind, werden ohne Ankündigung gelöscht.
altes Forum : http://sr-xt-500.de/phpBB2023/viewforum.php?f=2
Antworten
Benutzeravatar
thema
Beiträge: 49
Registriert: So 13. Mai 2018, 11:16
Wohnort: 01737 / 02956

Leerlauf / Standgas einstellen

Beitrag von thema » Fr 14. Jun 2019, 16:54

Hallo,

die Suchfunktion spuckt mir nichts zufriedenstellendes aus.
Deshalb meine Frage mit neuer Überschrift für alle die schnell und adäquat fündig werden wollen.

Wie stelle ich korrekt den Leerlauf ein?

Warmer Motor ist klar.
Ziel 1200 - 1400.

Danke

Uwe

Benutzeravatar
rei97
Administrator
Beiträge: 2284
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:28
Wohnort: 73770
Kontaktdaten:

Re: Leerlauf / Standgas einstellen

Beitrag von rei97 » Fr 14. Jun 2019, 17:50

Also:
@Uwe, Hauptvoraussetzung ist Zündung und Gaser.
Bei der SR ist es meist die 300Ohmspule (für Leerlauf zuständig) und ein blütenreiner Gaser. Da sollten alle Teile neu sein, insbesondere Membrane und Messingteile. Zudem muss der Benzinhahn am kleinen Schlauch dicht sein. Bei der XT sollten Unterbrecher und Kondensator gut sein und der Gaser durchgereinigt.
Der Motor sollte mit Choke bei erhöhter Drehzahl anspringen und darf bis zu 2500upm laufen. Säuft er ab, dann stimmt was am Lufi nicht. Jetzt losfahren und das Öl auf min 60°C kommen lassen. Dann geht der Einstellvorgang los. Drehzahl am weißen Knopf auf ca 1400upm einregeln. Dann am LLG zudrehen und schauen, ob die Drehzahl steigt (Bei der XT LLL Schraube aufdrehen um den gleichen Effekt zu haben). Beim Maximum der Drehzahl ein viertel zurück (XT auf) drehen und dann am weißen Knopf wieder auf 1400 upm drehen. Reagieren die LLG (LLL) Schrauben gar nicht, ist am Gaser was NIO. Das Übelste ist die abgebrochene Spitze der LLG Schraube der SR. Die steckt dann im Kanal und der gesamte Leerlaufbereich bis in die Mitte des Betriebes versagt.
Ich versuche seit Neuestem Gaserreps zu dokumentieren, aber das beginnt erst.
Nach ca 50 Gasern hab ich noch nicht genug Bildmaterial.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
thema
Beiträge: 49
Registriert: So 13. Mai 2018, 11:16
Wohnort: 01737 / 02956

Re: Leerlauf / Standgas einstellen

Beitrag von thema » Sa 15. Jun 2019, 02:11

Danke!!!

(Mein Gaser mit Membran ist einer von den 50)

Mit Drehzahländerung bei LLG Verstellen passiert bei mir recht wenig (hatten schon mal diesbezüglich Kontakt). Spitze ist sicher dran.

Benutzeravatar
Emmpunkt
Beiträge: 123
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 14:19
Wohnort: Nümbrecht

Re: Leerlauf / Standgas einstellen

Beitrag von Emmpunkt » Sa 15. Jun 2019, 10:13

Die Reaktion auf die Verstellung ist nicht sehr flott, ruhig mal 30 Sekunden warten.
Andere Methode: Die Schraube im Alltagsbetrieb immer ein Stück weiter reindrehen, bis sie im Schiebebetrieb das pröttern oder knallen anfängt. Das ist dann der Punkt wo sie zu Mager ist. Dann wieder raus bis sie nicht mehr knallt.
Dat is en dampfmaschin

Benutzeravatar
thema
Beiträge: 49
Registriert: So 13. Mai 2018, 11:16
Wohnort: 01737 / 02956

Re: Leerlauf / Standgas einstellen

Beitrag von thema » Sa 15. Jun 2019, 14:42

Emmpunkt hat geschrieben:
Sa 15. Jun 2019, 10:13
Die Reaktion auf die Verstellung ist nicht sehr flott, ruhig mal 30 Sekunden warten.
Das werd ich bei Gelegenheit testen.

Danke für die schnellen Infos!!!

Schöne Zeit Euch!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast