Ventilfedertellerbruch

Technische Diskussionen - d.h. hier bitte nur jeweils Beiträge zum eigentlichen Thema hinterlegen. Mit anderen Worten: keine Beleidigungen oder sonstige persönliche Angriffe "unter der Gürtellinie" posten. Auch Zerreden einzelner Anfragen ist nicht gewünscht. Wer etwas zum Thema beitragen möchte, soll das gerne tun. Wer nur einen lustigen Kommentar oder ähnliches absondern möchte, kann das gerne woanders erledigen. Beiträge, die nicht themenbezogen sind, werden ohne Ankündigung gelöscht.
altes Forum : http://sr-xt-500.de/phpBB2023/viewforum.php?f=2
Antworten
Benutzeravatar
rei97
Administrator
Beiträge: 2154
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:28
Wohnort: 73770
Kontaktdaten:

Ventilfedertellerbruch

Beitrag von rei97 » Mo 27. Mai 2019, 12:22

Also:
Aus gegebenem Anlass mal was über Ventiltellerbrüche bei SR/XT 500.
Zuerst prinzipiell gab es 2 Sorten Ventilteller. Anfangs waren die wohl vom Automaten und damit wohl aus bleihaligem Automatenstahl. Wenn der bricht ergibt das dadurch ein Sprödbruchbild wobei typische Rastlinien nicht erkennbar sind. Danach gab es wohl deshalb fließgepresste Teile, die die Drehriefen nicht mehr hatten und beim Bruch typische Rastlinien und den Restgewaltbruch aufwiesen. Da ich im Gruselkabinett beide habe, Bilder anbei.
Warum passiert so was?
Spuren falscher oder fehlerhafter Keile fand ich nicht, aber sehr wohl Tuningnocken mit Serienfedern und 1,5mm Serien Scheiben unter den Federn. Verschlimmernd sind falschrum montierte Federn, weil die schwerere Seite turnen muss.
Glück gehabt, wenn man den Bruch im Urin spürt, denn wenn sich das trennt zieht nichts mehr das Ventil hoch und es knallt unweigerlich gegen den Kolben, der es zum Z macht und beim nächsten Hub die Führung austreibt. Ein teurer Schaden, wobei meist auch das Pleuel einen Detscher kriegt.
Regards
Rei97
Retainerfließpress2.JPG
Retainergedreht.JPG
tellerbruch2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast