Materialfehler und Anomalien

Technische Diskussionen - d.h. hier bitte nur jeweils Beiträge zum eigentlichen Thema hinterlegen. Mit anderen Worten: keine Beleidigungen oder sonstige persönliche Angriffe "unter der Gürtellinie" posten. Auch Zerreden einzelner Anfragen ist nicht gewünscht. Wer etwas zum Thema beitragen möchte, soll das gerne tun. Wer nur einen lustigen Kommentar oder ähnliches absondern möchte, kann das gerne woanders erledigen. Beiträge, die nicht themenbezogen sind, werden ohne Ankündigung gelöscht.
altes Forum : http://sr-xt-500.de/phpBB2023/viewforum.php?f=2
Antworten
Benutzeravatar
rei97
Administrator
Beiträge: 2138
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:28
Wohnort: 73770
Kontaktdaten:

Materialfehler und Anomalien

Beitrag von rei97 » Fr 17. Mai 2019, 18:16

Also:
Immer wieder brechen Teile, reißen Schrauben ab oder treten überraschende Materialfehler auf. Das ist in den alten Zeiten häufiger der Fall gewesen, da es Produkthaftung und dokupflichtige Teile nicht gab.
Diese Seite zeigt einiges auf, wie es entstehen konnte und es sich auswirkte.
http://www.metallograph.de/start.htm?/m ... fehler.htm
Am gemeinsten sind so Sachen wie Chevrons, die äußerlich unentdeckt bleiben aber irgendwann tödlich enden können. Sowas hatte ich mal an einem SR Kicker.
In der großen Kneipe hat Hetzer so ein Problem und ich bin sicher, daß Vormaterialkontrollen in den letzten Jahren des letzten Jahhunderts oft sträflich mißachtet wurden.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
Lindi
Beiträge: 261
Registriert: So 28. Feb 2016, 21:49
Wohnort: Staufenberg/Nds (n. Kassel)
Kontaktdaten:

Re: Materialfehler und Anomalien

Beitrag von Lindi » Sa 18. Mai 2019, 08:13

Der Hetzer hatte sich aber nach eigenen Aussagen mehrfach gemault, da kann schon mal was anknaxen. Das würde ich nicht hier dazu zählen.
Viele Gryße

Dirk
_____________________________________
Wer sich nicht in Gefahr bringt, kommt darin um.
(Ernst Bloch zugeschr.)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste