Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Hier kann man sein SR-XT-500 Projekt als Baubericht anlegen.
Ebenfalls ist es hier möglich Rennmaschinen und deren Herstellung vorzustellen.
Bitte die Berichte nicht zersabbeln, sonst wird liebevoll diktatorisch Staub gesaugt.
Kommentare und hilfreiche Hinweise sind hingegen erwünscht.
Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 74
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Hausel » Di 20. Nov 2018, 10:17

Hallo,
Durch das tieferlegen der Schwinge erhält die Kette viel mehr Spiel.
Das sind auf dem Hauptständer stehend eine Gesamtbeweglichkeit, des unteren
Kettentrums, von 8 cm.
Abgebockt und mit den Füßen auf den Rasten sind es 4 cm.
Um ein übermässiges Rumschlabbern der Kette zu verhindern werde ich wie beim
Scrambler und der Originalen eine Skatboard-Laufrolle anbauen.

Gruß
Ralf der Hausel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
zimmi
Beiträge: 15
Registriert: Di 28. Aug 2018, 11:04
Wohnort: öschdliche Oooschdalb

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von zimmi » Di 20. Nov 2018, 16:16

Servus Hausel,

im ersten Beitrag hatte der Cafe Racer doch schon eine Rolle gehabt, oder hab ich was an den Augen? :gruebel:

Grysze, Michael

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 74
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Hausel » Di 20. Nov 2018, 18:29

Servus Michael,

gut beobachtet. :thumb:

Das kommt daher, weil es sich hier um einen nachträglichen Umbaubericht handelt.

Ich möchte einfach so nach und nach zeigen wie sich der Cafe Racer entwickelt hat und Problemlösungen aufzeigen. :wave:

Gruß
Ralf der Hausel

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 74
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Hausel » Do 22. Nov 2018, 21:05

Und weiter gehts:

Beim Scrambler mit Original 428 und der Originalen mit 530 Kettensatz paßt das perfekt mit den Scateboardrollen.

Weil ich beim Cafe Racer durch ein 15er Ritzel kürzer übersetzt habe, hatte das untere Kettentrum, trotz Scateboardrolle immer noch viel Spiel.

Die Lösung ist nun ein federbetätigter Kettenspanner den ich bei einem kleinen Cross-Fahrer Ausstatter entdeckt habe.

Der paßt genau an die Laschen für die Auspufftopfbefestigung und die Feder stützt sich am unteren Rahmenquerrohr ab.

Das funktioniert einwandfrei und fährt sich sehr angenehm, weil da jetzt gar nichts mehr rumschlabbert.

Was für eine XT gut ist, kann doch für die SR nur recht sein. :thumb:

Gruß
Ralf der Hausel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Christian W.
Beiträge: 31
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 19:22
Wohnort: 10707

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Christian W. » Do 22. Nov 2018, 21:53

@ Hausel: "Die Lösung ist nun ein federbetätigter Kettenspanner den ich bei einem kleinen Cross-Fahrer Ausstatter entdeckt habe."
Gibt es dazu auch eine Adresse/Link bitte?
Freue mich schon auf die Fortsetzung dieses Fadens
Beste Grüße

Christian

Benutzeravatar
Emmpunkt
Beiträge: 52
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 14:19
Wohnort: Nümbrecht

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Emmpunkt » Do 22. Nov 2018, 21:55

Mir ging das Geratter meiner Rolle auf die Nerven, deswegen habe ich die Rolle gegen eine selbstgeschnitzte Gleitschiene getauscht.
Die hört man nicht. Aber vielleicht war meine Rolle auch zu klein oder zu hart...
Dat is en dampfmaschin

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 74
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Hausel » Do 22. Nov 2018, 22:32

Auf dem Teil steht CEMOTO Racing Parts, und der Classic-Cross Speziallist holt sie auf Märkten in Italien.

Die Spanner gibt es für rechts- oder links-Montage am Rahmen.
Da sie bei der SR freiliegend positioniert sind ist die Bauart beliebig, es muss aber mit großen Unterlagscheiben ein Federlager gebildet werden.

Die Buchse auf der Federseite habe ich ein wenig am Schleifstein verkürzt, damit durch die etwas längere Innenbuchse ein Freigang entsteht.
Dann kann mit längerer M8 Schraube und 8er Buchsen dann zur Auspufflager-Befestigung ausdistanziert werden.

Die Hartkunststoff-Kettenlaufrolle hat ein riesiges Laufspiel auf einer 8er Buchse. Da hat ein Stück Messinghülse für einen sauberen, wackelfreien Lauf gesorgt.

Optimal wäre an der Stelle eine Kugellagerung, aber bei der XT läuft die Kette da nur auf einem Schleifklotz.

Also bei dem 13.- Euro günstigen Teil muss schon etwas gebastelt werden.

Aber Spasteln macht Bass. :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 74
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Hausel » Do 22. Nov 2018, 22:39

Hausel hat geschrieben:
Do 22. Nov 2018, 22:32
Optimal wäre an der Stelle eine Kugellagerung,
Bei der Originalen hab ich nun statt der Hartkunstoffrolle, eine Scateboard-Laufrolle verwendet und in diese eine Nut eingefräst.

Das läuft schön leise. :thumb:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 74
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Hausel » Do 22. Nov 2018, 22:44

Sodele, jetzt hat auch der Cafe Racer eine Scateboard-Rolle.

Die Hartkunstoff-Rolle des Kettenspanners ist nach 1500km stark eingelaufen und hat auch immer erhebliche Laufgeräusche verursacht.

Die Scateboard-Rolle mit eingefräster Nut läuft schön Leise.

Da hört man wieder mehr vom Auspuff. :mrgreen:

Gruß
Ralf der Hausel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 74
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Hausel » Mo 26. Nov 2018, 09:34

Hausel hat geschrieben:
Mo 29. Okt 2018, 08:00
Und die während der Fahrt über Poti an die Klingelgrenze justierbare Zündungs-Verstellung.
Die erste Ausführung des CDI-Boosters von Steffi hat den Ruf für ein Aha-Erlebnis bezüglich der Motoragilität zu sorgen.
Es kam einem vor als hätte man plötzlich ein paar PS mehr.
Allerdings hatten manche ab da auch eine erhebliche Klingelneigung.
Der Erbauer schlug vor, als Lösung für das Klingelproblem, in die Leitung zur Zündverstellungsspule einen 50 Ohm Widerstand einzubauen.
Das Klingeln war damit weg, aber auch die Agilität.
Meine Idee war nun, einen einstellbaren Widerstand (Poti) zu verbauen, um an diesen Punkt der beginnenden Klingelneigung heranregeln zu können.
Das funktioniert auch gut, durch die Lage des Poti, an der Tankunterseite, auch während der Fahrt.

Durch die Verwendung von 102 Oktan Super Plus, kann nun weiter in den Agilitätsbereich geregelt werden, ohne das es zum Klingeln kommt.

Gruß
Ralf der Hausel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
displex
Beiträge: 163
Registriert: Di 15. Mär 2016, 16:06
Wohnort: Kraichgau

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von displex » Mo 26. Nov 2018, 13:51

Hier gibts zB Rollen und Gleiter federbelastet
https://www.enduroklassiker.at/de/275-k ... rollen?p=3
Gruß Displex :pointer:

Eintopf rockt!! :hbang:

Wer aufhört zu lernen, ist alt. Er mag zwanzig oder achtzig sein. Henry Ford (1863-1947)

Ich war da download/file.php?id=782

Benutzeravatar
Foa
Beiträge: 608
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:37
Wohnort: 75305

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Foa » Mo 26. Nov 2018, 16:29

..du meist die für 18€ zur Zeit nicht am Lager :-#

ah seh grade nur die für Links ist nicht am Lager aber genau die bräuchten wir doch :gruebel:
Gruß der Frank...

Heut nemme un morga net glei... :wink:

Benutzeravatar
zimmi
Beiträge: 15
Registriert: Di 28. Aug 2018, 11:04
Wohnort: öschdliche Oooschdalb

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von zimmi » Di 27. Nov 2018, 13:22

Nimm halt den, der noch auf Lager ist: <KLICK> :bus:

Benutzeravatar
Foa
Beiträge: 608
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:37
Wohnort: 75305

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Foa » Di 27. Nov 2018, 14:30

tja wie gesagt ; rechte Seite ist am Lager...

stellt sich die Frage: wozu machen die zwei verschiedene :gruebel:

bei meiner SR is die Kette halt links
:dontknow:
Gruß der Frank...

Heut nemme un morga net glei... :wink:

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 74
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Hausel » Di 27. Nov 2018, 15:00

Das ist bei unserer Befestigungsstelle egal, ich habe schon linke und rechte verbaut.

Wir müssen eh eine Unterlegscheibe als Federlager verbauen, das ist gut auf meinen

Bildern zu sehen.

Gruss
Ralf der Hausel

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 74
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Hausel » Mi 28. Nov 2018, 08:40

Bildnachschlag:

mein Kettenspanner den ich als Reserve im Bordwerkzeug mitführe.

Versuchsweise mal mit Pom-Gleitstück, manche meinen das sei besser als eine Rolle, weil das Kettenfett dann nicht so rumspritzt.

Weil nicht übermässig mit Kettenspray eingeschmoddert, funktionieren die Rollen bei mir seit vielen Tausend Kilometern ohne Probleme.

Gruß
Ralf der Hausel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 74
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Hausel » Do 29. Nov 2018, 20:50

Hallo,

der Scrambler hat eine tranparente Scate-Board-Rolle, farblich passend zur Goldkette. :mrgreen:

Gruß
Ralf der Hausel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Foa
Beiträge: 608
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:37
Wohnort: 75305

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Foa » Do 29. Nov 2018, 21:21

Ah ja und angeschraubt ist datt Dingen am Halter / Flammtopfbuchse vom orginal Auspuff die nach links zeigt :gruebel:

Goldketten kenn ich nur von der Arbeit ... :pointer:
Gruß der Frank...

Heut nemme un morga net glei... :wink:

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 74
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Hausel » Do 29. Nov 2018, 21:59

Foa hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 21:21
Ah ja und angeschraubt ist datt Dingen am Halter / Flammtopfbuchse vom orginal Auspuff die nach links zeigt :gruebel:
Ja, funktioniert mit Original-Auspuff.

Ohne muss noch ein Haupständer-Anschlag dazugebastelt werden.

Beim Cafe Racer und Scrambler gut zu erkennen.

Gruss
Ralf der Hausel
Zuletzt geändert von Hausel am Do 29. Nov 2018, 22:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 74
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Hausel » Do 29. Nov 2018, 22:02

Fehler beim Editieren.Sorry.

Benutzeravatar
kommmschmit
Beiträge: 363
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 17:33
Wohnort: Eberbach am Neckar

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von kommmschmit » Fr 30. Nov 2018, 07:46

Schöne, saubere Arbeit. Könnte orschinool sein. :thumb:
Ich ärgere mich nicht
und wenn ich verrecke vor Zorn (mein Lebensmotto) :thumb:

Benutzeravatar
Hausel
Beiträge: 74
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 06:55
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Cafe Racer mit Lyta-Alutank

Beitrag von Hausel » Sa 1. Dez 2018, 08:14

Foa hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 21:21
Goldketten kenn ich nur von der Arbeit ... :pointer:
Den 520er Kettensatz in 16/44 mit der Goldkette verbaue ich jetzt auch an den Cafe-Racer.

Bei der Gelegenheit kommt auch ein Kettenblatt-Träger mit Doppelkugellager dran der sich

noch in meinem Fundus befand.

Gruss
Ralf der Hausel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast