Seite 2 von 4

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mo 14. Okt 2019, 12:53
von weissersr500
fpg hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 21:33
Moin,
..... ausser dass es quasi belanglos zu sein scheint.

der fpg

wie so vieles im Leben im Leben eines anderen .............scheint es belanglos.

Aber es scheint.

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mo 14. Okt 2019, 13:04
von weissersr500
dreckbratze hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 16:47
bis zu dem "ergo passieren kann immer was" bin ich mit dir einer meinung. beim nächsen absatz allerdings bin ich froh, dass wir hier keine amerikanischen verhältnisse haben.
leute einfach mal rein prophylaktisch und waffenmässig in wildwest manier in gewahrsam nehmen, widerspricht meinem verständnis eines rechtsstaates. mal abgesehen davon, dass mancher cop wohl einen nervösen zeigefinger hat.
Also in Summe habe ich über 1 1/2 Jahre in den USA gelebt, es war OK, die Cop´s sind echt OK in der Summe gesehen - ein paar Knallkörper gibt es natürlich.

Man kennt natürlich die extreme aus dem TV, von ungefähr kommt eine Verhaftung nicht. die Schellen kommen aber sicher auch schneller als bei unseren grünen Schnittlauchstangen.

Auffällig war dass wenn afroamis kontrolliert wurden min. 3-4 Cops anwesend waren - man bemerke ich war in den Südstaaten unterwegs.

meine Kollegen wohne schon über 10 Jahr dort - keine Probleme

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mo 14. Okt 2019, 13:05
von weissersr500
fpg hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 12:27
Moin,

... erstaunlich ruhig um dieses Thema, aber passt ja gut zur Entwicklung hier im Lande

https://www.heise.de/tp/features/Braune ... 77856.html

...den ersten Artikel dazu habe ich vor gut zwei Jahren gelesen... überrascht hatte mich so was nicht.

der fpg
das ist eben der belanglose Zeitgeist..........................belanglos kann halt jeder JECK :jester:

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mo 14. Okt 2019, 15:13
von S&T
Was die Rahmenbedingungen angeht, kann ich die Ausstellung hier empfehlen: http://kunstnuernberg.de/das-labyrinth- ... berg-2019/.
Das erklärt sicher nicht alles (muss es auch nicht...), über den künstlerischen Wert kann man auch sehr unterschiedlicher Meinung sein, aber was da inhaltlich aufgearbeitet wurde löst im Nachgang noch bei Schlüsselwörtern wie "Verfassungsschutz", "Kriminalpolizei" oder "Bundesanwaltschaft" Brechreiz aus, bei einigen Namen "verdienter" Amtsinhaber als auch beim weiter oben schon bemühten Bild von "Einzeltätern"...

Wo da letztlich die Fäden gezogen werden und wie die eigentlichen Ziele aussehen übersteigt vermutlich die verworrensten Verschwörungstheorien,
aber dass hier im großen Maßstab Schach gespielt wird dürfte ausser Frage stehen.

Die Mittel für "Rassismusprävention", sprich Projekte in Sachen Jugendarbeit und Aufklärung hat man zwischenzeitlich gekürzt, während man parallel laut "wehret den Anfängen" und "kein Platz für Rassismus in unserer Gesellschaft" skandiert. Dabei ist er doch längst angekommen...

Wenn man daraus jetzt noch die "gesellschaftliche und politische Verpflichtung" ableitet, die israelische Gaza- und erdogan'sche Kurdenpolitik gutzuheißen...
...und Gretas Kopf tätschelnd israelische Biotomaten in Mehrwegtaschen aus afghanischer ÖkoTex-Baumwolle kauft... ein Tempolimit von 130 aber als unzulässige Einschränkung der Menschenrechte wertet, auf die immer "nur 2% vom CO2-Ausstoß" hinweist ohne sie je zu addieren und in autonomer, aber weiterhin individueller Elektromobilität den Heiland preist und seine Altersvorsorge in Aktienfonds im ewigen Reigen ums nie endende Wachstum und die unendlichen Ressourcen gesichert sehen muss...

...wo sollen da vernünftige Lösungsansätze her- und erst Recht wo ankommen? Wo bleibt der Raum für Querdenker und neue Ideen? Die wenigen funktionierenden Experimente haben Exotenstatus und werden immer noch belächelt - im besten Falle...
(Ich mag die "Karte des Gelingens": https://futurzwei.org/schwarzes-brett)

Ja, ich vermische da viel... weil es keine "einfachen" Probleme mehr gibt und deshalb neben "einfachen" Erklärungen auch keine "einfachen" Lösungen.

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Di 15. Okt 2019, 08:52
von fpg
Moin,

....als wirksame Maßnahme gegen den rechten terror sollte man neben der gamer-szene auch kombifahrer intensiver überwachen....

der fpg

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Di 15. Okt 2019, 15:49
von zimmi
@S&T: Es gibt nix einfaches mehr... :(
Ich hab erst kürzlich einen älteren Beitrag von Sascha Lobo (überwiegend über Trump, aber es ist viel ableitbar für aktuelle Fragestellungen) gelesen, ich kann da viel Wahrheit drin finden.
Und unser "wehrhafter Staat" wehrt sich erstaunlich wenig gegen seine offen auftretenden Feinde... :dontknow:

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Di 15. Okt 2019, 20:11
von Foa
.... ich finds gut dass Öko-Pippi der Nobelpreis nicht hinterhergeworfen wurde ....

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 01:15
von S&T
der Kollege Lobo hat kürzlich irgendwas über Kopfhörer geseiert, was ihn in meiner "ernstzunehmen-Skala" weit nach unten hat rutschen lassen... aber ja, ab und an kamen da auch schon Sachen, die ich für verbreitenswert hielt...

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 11:32
von zimmi
Den Kopfhörer-Beitrag hab ich auch mal kurz quergelesen. Naja... :gruebel: Ich denke halt, wer ständig die Ohren verstöpselt und die Augen verschmarrnfont hat, hat weniger vom Leben (und vor allem im Verkehr eine deutlich verringerte Halbwertszeit). Aber wer's braucht - bittesehr.

Die "Öko-Pippi" (die ich sehr ernst nehme, weshalb ich es nicht gern sehe, wenn sie veräppelt wird) tut ja auch im eigentlichen Sinne nix für den Frieden. Drum wäre der Friedensnobelpreis für sie mit "Thema verfehlt" ganz gut beschrieben gewesen. Mit ihrem Tun kommt leider ja auch eine Menge Unfrieden auf, obwohl sie ja "nur" sagt, dass einiges nicht richtig läuft in der Welt, und viele das nicht wahr haben wollen. Klar kann man die Menschheit nicht von jetzt auf gleich auf 100 % umweltkompatibel umstellen, aber man muss verdammt nochmal endlich damit anfangen!

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 12:33
von Foa
Klar also fang gleich an und bring deine vermtl. unnötigen Motorräder zum Schrott.

Nicht dass die dann noch im Ausland lustig weiterfahren....
Aber wenn sie nicht hier in D-Land fahren ist‘s ja egal :ang:

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 14:07
von fpg
Moin,

.... die Sache mit der thematischen Relevanz ist auch nicht überall hindiffundiert.... passt aber gut zur gängigen Diskussionskultur. Was hat Greta mit rechtem Terror zu tun ? Evt. soviel wie mit der gamer-szene oder hat ihr Anliegen mit den zielen der Faschos etwas gemein? Hilft es der Umwelt Menschen zu erschiessen oder hilft es den Menschen die Umwelt zu erschiessen? Fragen über Fragen.... man weiss garnicht mehr, wohin man antworten soll. Am besten der ganze Babel geht den bach runter, dann is endlich Ruhe... bis dahin kann man ja moped fahren.....

der fpg

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 14:37
von Foa
Harley hat die Produktion ihrer E-Bikes eingestellt... :peace:

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 17:34
von dreckbratze
also auch hier (wo ist der augenrollsmiley?).
das mädel hat ganz schön was angeschoben, zumindest wird die problematik mal in das öffentliche bewusstsein gerückt. dafür meine grösste hochachtung, das ist mehr, als viele mitmenschen, auch in höherem alter als 17, zustande gebracht haben.
sie kämpft für ihre überzeugungen, auch wenn sie kaum lösungen parat hat.
ich sehe da keinen grund, sich darüber lustig zu machen.
und was die motorräder anbelangt, so ist mein ansatz die konsumverweigerung. keines unserer motorräder ist jünger als 35 jahre, gefahren wird eh nur eins auf einmal und auch das weniger als früher. ein auto besitze ich nicht und thönys mercedes ist 30 jahre alt.
in dieser periode haben wir keine ressourcen und energie zur herstellung eines fahrzeugs verbraucht.

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 19:27
von Foa
:roll: hier isser....

ich hab jetzt grade eine längeren Text gelöscht, warum ?!

weil es nix bringt, ich beherzige die Regel meiner USA-Verwandschaft.

Unter Freunden sind Themen wie: Religion oder Politik Tabu, das bring nur Ärger !

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 19:35
von fpg
Moin,

... total verfehlter Ansatz.... letztlich sind alle Themen am ende "politisch"... zumindest die mit Relevanz. Diskussionen um ernste Dinge können mit solchen Paradigmen im Grundsatz abgebügelt werden. Ich kenne die amerikanische "Gesprächskultur" ... konsens und blos nichts unangenehmes, Vermeidung. Das Ergebnis ist sowas wie der trumpismus und das ist als Vorbild ungeeignet.

Lies mal: https://www.heise.de/tp/features/Die-Oh ... 55971.html

der fpg

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 21:34
von S&T
fpg hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 14:07
... passt aber gut zur gängigen Diskussionskultur. Was hat Greta mit rechtem Terror zu tun ?
Abgesehen davon, dass ich persönlich durchaus Zusammenhänge und nur einen "ganzheitlichen" Lösungsansatz sehe eben genau das. Vom Netzwerk auf "Einzeltäter", von gesellschaftlich akzeptierter Radikalisierung zum "problematischen Umfeld in dem einige wenige verkehren", von den erwiesenen Fakten, dass der Planet den Bach runtergeht zu dem spinnerten, kranken Mädchen, dass dir, dir allein den einzigen Spaß den du haben kannst verbieten will... Ablenken vom Thema, kanalisieren auf einen Sündenbock, diskreditieren, abgrenzen.

Am Ende bleibt wieder mal das weltfremde "schwarz oder weiß", "dafür oder dagegen", "wir oder die anderen"... und faschistoider gehts halt nimmer...

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 21:46
von SRatte
Unter Freunden sind Themen wie: Religion oder Politik Tabu, das bring nur Ärger !
...und die Energiepolitik nicht zu vergessen :mrgreen:

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 21:55
von Foa
https://m.youtube.com/watch?v=8UYJtyof5_w

Wer solch einen Auftritt hinlegt muß sich nicht wundern. Ich frag mich da, wo sind hier die ihr nahestehen Menschen (Eltern) die so etwas verhindern :gruebel:

Finde ich nicht witzig sonder schlimm !

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 22:11
von hahe
Greta ist voll in Ordnung und ihre Eltern sind sehr stolz auf sie.
Schlimm, und alles andere als witzig ist die Ernsthaftigkeit des Problems.
Alternativ kann man sich Pressekonferenzen von Klimaforschern ansehen.
Die verhaspeln sich wahrscheinlich nicht so dolle und fordern im Ergebnis genau das gleiche.

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Do 17. Okt 2019, 08:38
von kommmschmit
zimmi hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 11:32
Den Kopfhörer-Beitrag hab ich auch mal kurz quergelesen. Naja... :gruebel: Ich denke halt, wer ständig die Ohren verstöpselt und die Augen verschmarrnfont hat, hat weniger vom Leben (und vor allem im Verkehr eine deutlich verringerte Halbwertszeit). Aber wer's braucht - bittesehr.

Die "Öko-Pippi" (die ich sehr ernst nehme, weshalb ich es nicht gern sehe, wenn sie veräppelt wird) tut ja auch im eigentlichen Sinne nix für den Frieden. Drum wäre der Friedensnobelpreis für sie mit "Thema verfehlt" ganz gut beschrieben gewesen. Mit ihrem Tun kommt leider ja auch eine Menge Unfrieden auf, obwohl sie ja "nur" sagt, dass einiges nicht richtig läuft in der Welt, und viele das nicht wahr haben wollen. Klar kann man die Menschheit nicht von jetzt auf gleich auf 100 % umweltkompatibel umstellen, aber man muss verdammt nochmal endlich damit anfangen!
Da stimme ich dir zu.

https://m.youtube.com/watch?v=8UYJtyof5_w Wer solch einen Auftritt hinlegt muß sich nicht wundern. Ich frag mich da, wo sind hier die ihr nahestehen Menschen (Eltern) die so etwas verhindern :gruebel:

Finde ich nicht witzig sonder schlimm !
Sorry Frank aber was verlangst du denn von einem Menschen mit 16 Jahren? Korrekte, genau definierte und höflich formulierte Begründungen? Allumfassend aber politisch korrekt und, um Gottes oder wem auch immer Willen keinen angreifen, nur keine Lobby erschrecken?
Ich wäre froh ich hätte so viel Ar... in der Hose wie dieses Mädel. Sie bekommt nicht nur von Bildzeitungslesern und "weiter so" Leuten Gegenwind ohne Ende, nein, sie wird auch wegen Ihrer Überzeugung gnadenlos niedergebügelt. Klar stellt Sie Forderungen, die nicht nur weh tun sondern auch gar nicht oder zumindest schwer und nur langsam umsetzbar sind.
Ich denke es gibt genügend "erwachsene" Vollpfosten auf der Welt, die es 100 Mal mehr verdienen würden, dass man sie so verhetzt, so verballhornt wie dieses Mädel. Immerhin hat sie doch sehr viele Jugendliche und auch Erwachsene zum Nachdenken gebracht. Wenn da nur 10% davon auch nur ein klein wenig ihr Konsumverhalten verbessern, sich nachhaltiger verhalten, hat Sie schon mehr erreicht als alle Politiker unserer EU zusammen.

Hetzt und haut von mit aus auf die Putins, die Erdogans und die Trumps der Welt ein, die haben das verdient aber lasst das Mädel in Ruhe.

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Do 17. Okt 2019, 09:36
von Foa
Andy das erklär ich dir mal Auge in Auge, du kennst mich ich steh zu meinem Wort und werd ich dir auch meine Haltung zu diesem Thema erklären, hier bringt das nix.

Greta tut mir nur noch leid, sie wird gnadenlos verheizt und ihr Eltern schauen zu.

Aber Hauptsache sie sind stolz...

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Do 17. Okt 2019, 10:46
von fpg
Moin,

.... pathologischer fall.... zum gesagten zu stehen bedeutet doch nicht uneinsichtig zu sein. Zudem ist Greta nicht die Anführerin sondern nur ein Teil des Protest gegen die unsystematische aber konsequente Zerstörung der Lebensgrundlage kommender Generationen. Das der Klimawandel kommt ist sicher, da hilft auch leugnen oder festhalten an veralteten Ansichten nicht weiter. Wer Enkel hat kann sich Sorgen machen, deren Zukunft wird solch kleinkarrierten scheiss wie Tempolimits oder Motorrad fahren nicht mehr beinhalten. Nord und Mitteleuropa werden mit grosser Wahrscheinlichkeit unbewohnbar sein und die Landwirtschaft wird die Bevölkerung nicht mehr ernähren können. Definitiv!
....aber in diesem thread ging es um die Hölle, die uns der Abschaum vom rechten Rand bescheren möchte. Vor dem Klimaexodus noch Gleichschritt und Massenmord üben... die knappen Ressourcen gegen nicht-Arier verteidigen!
Die junxx und mädel stehen schon bereit.... da hilft Verdrängung auch nicht.

der fpg

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mo 28. Okt 2019, 09:53
von S&T
Einzelfälle... alles nur Einzelfälle... man kann sich ja beschweren und die Kollegen sind angehalten, Fehlverhalten im Dienst zu melden... neben der (kontraproduktiven) Sauerei, "Kameradenschweine" als Teil der Lösung zu präsentieren wird hier unterstellt, dass "die Vorgesetzten" absolut neutral sind... Zitat "solche Netzwerke gibt es nicht"... na dann, wohl bekomms...

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mo 28. Okt 2019, 10:58
von zimmi
S&T hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 09:53
[...] wird hier unterstellt, dass "die Vorgesetzten" absolut neutral sind... [...]
Na klar, "rechts" sind ja eh nur die "dummen" unteren Chargen, ein "Vorgesetzter" ist dafür doch "zu gebildet"... :argh:
Der häßliche Rechtsradikale ist heutzutage doch ganz oft Anzugträger und nicht springerstiefeltragende Glatze. Siehe Mitglieder gewisser Parteien, die in Thüringen gerade recht gut Stimmen abgesahnt haben... :fies:

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Mo 28. Okt 2019, 16:17
von fpg
Moin

...hail höcke... faschist. Der ist ganz dicht am zeitgeist. Modern und beliebt, quasi die zukunft !! Wenn dann die knappen ressourcen mit dem klimawandel neu verteilt werden, lohnt sich die passende parteizugehörigkeit. Ethnisch-kulturelle bereinigungen der bevölkerungsstruktur sorgen dann für vollbeschäftigung im tiefsten saxxen-anhalt.
....ismirübel....

der fpg

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Do 7. Nov 2019, 21:52
von fpg
moin,

.... man könnte sich aber auch zur wehr setzen... und wer lust hat, hier ein wenig mithelfen : https://www.bellingcat.com/resources/ho ... -the-data/

der fpg

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Do 7. Nov 2019, 22:34
von rei97
Also:
Das Ganze ist nicht neu.
Der Prollhaufen SA wurde eingestampft und die hohen Herrenmenschen der SS waren oft Akademiker, wie viele Andere die die Verbrechen voran trieben.
Warum sollte das heute anders sein.
Regards
Rei97

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Fr 8. Nov 2019, 10:05
von zimmi
Die einen Idioten wollen möglichst viel Geld anhäufen, andere möglichst viel Macht haben, wieder andere halten gewisse Gruppen für auslöschenswert. Die Menschheit ist ein bunter Haufen, leider sind halt etliche Idioten dabei. Das ist immer schon so gewesen und wird sich bis zum Ende der Menschheit nicht ändern.

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: Fr 8. Nov 2019, 13:12
von fpg
Moin,

.... und das ist dann gut so ?

der fpg

Re: ...alles in Ordnung....

Verfasst: So 10. Nov 2019, 08:06
von zimmi
Natürlich nicht. Blöde Frage, irgendwie...