...alles in Ordnung....

altes Forum:
http://sr-xt-500.de/phpBB2023/viewforum.php?f=4
Benutzeravatar
S&T
Beiträge: 417
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:03

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von S&T » Do 28. Nov 2019, 21:17


Benutzeravatar
MartinV
Beiträge: 83
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 18:26
Wohnort: Würzburg

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von MartinV » Do 28. Nov 2019, 21:50

in der Schule haben wir "Biedermann und die Brandstifter" gelesen und im Theater gesehen - und uns dabei noch amüsiert

heute werden wir von "Biedermännern" regiert, das finde ich jetzt überhaupt nicht mehr lustig .... :argh: :argh: :argh:

Benutzeravatar
zimmi
Beiträge: 120
Registriert: Di 28. Aug 2018, 11:04
Wohnort: öschdliche Oooschdalb

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von zimmi » Fr 29. Nov 2019, 14:42

MartinV hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 21:50
heute werden wir von "Biedermännern" regiert
Ist so. :angry: Und die offen verfassungsfeindlichen Brandstifter dürfen als offizielle Partei nicht nur gewählt werden, sondern bekommen auch Bundesmittel aus der Parteienfinanzierung. Es werden also auch schon die Streichhölzer ausgegeben... :argh: :argh: :argh:

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 534
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:16

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von fpg » Fr 29. Nov 2019, 17:15

Moin,
..einen verein zu gründen is nun auch nichts gewinnbringendes mehr... was bleibt zu tun ?

der fpg

Benutzeravatar
S&T
Beiträge: 417
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:03

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von S&T » Do 5. Dez 2019, 12:22

ich denk mir oft "fight fire with fire", aber das wäre Wasser auf die falschen Mühlen... ob der Versuch, "richtig (vor-) zu leben" und das Wahlrecht zu nutzen mehr ist als Gewissensberuhigung... wer weiß...
Being on a bike you sculpted yourself is a sense of achievement, mechanical symphony of parts working together because you arranged them that way.

http://www.bbq-piraten.de/forum/images/ ... pirat2.gif

zu wahr, um schön zu sein

Benutzeravatar
Foa
Beiträge: 921
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:37
Wohnort: 753**

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von Foa » Do 5. Dez 2019, 13:16

....wenn man keinen Verein möchte macht man ein IG :gruebel:
Gruß der Frank...

Heut nemme un morga net glei... :wink:

...bei echten Problemen, fragt bitte nicht mich... :013:

Benutzeravatar
kommmschmit
Beiträge: 483
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 17:33
Wohnort: Eberbach am Neckar

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von kommmschmit » Fr 6. Dez 2019, 07:44

S&T hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 12:22
........ob der Versuch, "richtig (vor-) zu leben" und das Wahlrecht zu nutzen mehr ist als Gewissensberuhigung... wer weiß...
Das ist aber etwas, was jeder kann, zumindest von der Voraussetzung her. Nicht jeder ist dazu geeignet, Reden zu schwingen und Andere mit Worten zu überzeugen. Wir sind von klein auf darauf getriggert, nachzuahmen. Denke doch nur mal an das aktuelle Beispiel, Greta nach. Mit einem einsamen Protest hat das alles angefangen und es ist zumindest eine Welle entstanden, die Aufmerksamkeit erregt. Klar läuft da auch schon wieder einiges falsch aber die Grobrichtung stimmt. Denke doch in unseren Moppedkreisen mal an die Jumborunns. Super Idee die vielen Menschen mit schlechte Prognose und sehr eingeschränktem Leben zumindest für ein paar Stunden viel Lebensfreude bringen. Klar wird das inzwischen auch schon wieder von einigen Selbstdarstellern missbraucht die sich in den Mittelpunkt stellen und nicht die eigentlich bedachten Menschen. Was solls: Den Mitfahrern ist das Schnuppe, Hauptsache sie haben Spaß und eine Ablenkung und zu den Selbstdarstellern kann ich nur sagen: Solange es Anderen nützt können Sie ruhig in der selbst aufgestellten Sonne glänzen. :jester:
Ich bin froh und zufrieden, wenn ich es schaffe in meinem kleinen Dunstkreis zumindest einige Leute dazu zu bringen, dass sie nicht alles ungefiltert übernehmen und selbst das Hirn einschalten. Stellt euch mal vor, nur jeder 100ertste würde es schaffen, 2 Menschen zum Nachdenken zu bringen. Das wären dann schon 30%. Was für eine Masse...... :shocked:
Ich ärgere mich nicht
und wenn ich verrecke vor Zorn (mein Lebensmotto) :thumb:

Benutzeravatar
S&T
Beiträge: 417
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:03

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von S&T » Mo 30. Dez 2019, 13:24

Being on a bike you sculpted yourself is a sense of achievement, mechanical symphony of parts working together because you arranged them that way.

http://www.bbq-piraten.de/forum/images/ ... pirat2.gif

zu wahr, um schön zu sein

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 534
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:16

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von fpg » Mo 30. Dez 2019, 16:45

moin,

morddrohungen gehören schon länger wieder zum guten ton... ich hab noch ne sammlung aus den sr500.de-tagen... ganz normale zeitgenossen drohten damals, mein hirn an einer hauswand mittels grosskaliber zu verteilen... mich am laternenmast aufzuhängen oder vom moped zu holen... man wisse ja, wo ich so zu fahren pflege... ach ja... feuertod durch benzin war da auch...

da wundert es mich nicht, dass es bei themen grösserer tragweite als rostige motorräder, zu solch drastischen drohungen kommt.

der fpg

Benutzeravatar
Foa
Beiträge: 921
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:37
Wohnort: 753**

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von Foa » Mo 30. Dez 2019, 19:21

Auf jeden Fall Morgen Abend mir der Kamera ein Video vom vermutlich letzten Feuerwerk machen, damit man was in der Konserve hat, falls mal Bedarf wäre ... :rei:

Ich mach sowas seit ca 20 Jahren nicht mehr (schwäbischer Einfluss) und schau mir stattdessen lieber an was andere so in die Luft lassen aber auch nur weil ich noch wach bin :mrgreen:

Apropos Androhungen, nach dem Lied " meine Oma die Umweltsau " gehts ja auch mächtig rund....
Gruß der Frank...

Heut nemme un morga net glei... :wink:

...bei echten Problemen, fragt bitte nicht mich... :013:

Benutzeravatar
Foa
Beiträge: 921
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:37
Wohnort: 753**

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von Foa » Mi 1. Jan 2020, 22:27

Oh oh, wenn ich mir heute die Feinstaubwerte einiger Städte so ankucke :gruebel:

Watt seid ihr doch für Ferkel.... :pointer:
Gruß der Frank...

Heut nemme un morga net glei... :wink:

...bei echten Problemen, fragt bitte nicht mich... :013:

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 534
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:16

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von fpg » Do 2. Jan 2020, 11:10

Moin,

....alles halb so schlimm https://www.t-online.de/nachrichten/pan ... feuer.html .... holzkohle zum grillen haben die jetzt genug und gegrilltes liegt da auch überall herum....

...aber hier geht es ja nicht um co2...

der fpg

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 534
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:16

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von fpg » Fr 3. Jan 2020, 11:08


Benutzeravatar
S&T
Beiträge: 417
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:03

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von S&T » Mi 8. Jan 2020, 11:31

Being on a bike you sculpted yourself is a sense of achievement, mechanical symphony of parts working together because you arranged them that way.

http://www.bbq-piraten.de/forum/images/ ... pirat2.gif

zu wahr, um schön zu sein

Benutzeravatar
zimmi
Beiträge: 120
Registriert: Di 28. Aug 2018, 11:04
Wohnort: öschdliche Oooschdalb

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von zimmi » Do 9. Jan 2020, 09:27

fpg hat geschrieben:
Fr 3. Jan 2020, 11:08
.... was zu tun ist: https://www.heise.de/tp/features/Die-Au ... 25159.html
Yep, da bin ich mal ganz bei Dir.

Benutzeravatar
S&T
Beiträge: 417
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:03

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von S&T » Do 16. Jan 2020, 09:06

Being on a bike you sculpted yourself is a sense of achievement, mechanical symphony of parts working together because you arranged them that way.

http://www.bbq-piraten.de/forum/images/ ... pirat2.gif

zu wahr, um schön zu sein

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 534
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:16

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von fpg » Do 16. Jan 2020, 10:53

Moin,

.... jepp.. sehr schöner artikel... nur wird man mit blosser erkenntnis nichts mehr erreichen, befürchte ich. Das system bundesrepublik als pluralistische demokratie ist doch den meisten viel zu kompliziert. Ein führer ist da viel einfacher zu verstehen.... den kann man ja auch wählen... immer wieder....

der fpg

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 534
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:16

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von fpg » So 26. Jan 2020, 11:51

Moin,

... und aus der vergangenheit zieht ja auch jeder so seine eigenen schlüsse. https://www.heise.de/tp/features/Die-Ju ... 45696.html

der fpg

Benutzeravatar
S&T
Beiträge: 417
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:03

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von S&T » Mo 27. Jan 2020, 09:11

... genau deshalb hab ich persönlich ein Problem mit der von Einigen betriebenen Abgrenzung zwischen Rassismus und Antisemitismus. Leider wird das dann vom Einen oder Anderen als Versuch der Relativierung begriffen. In meinem Verständnis ist es aber gerade umgekehrt...

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 534
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:16

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von fpg » Mo 27. Jan 2020, 11:35

Moin,

.... es wäre falsch anzunehmen, dass faschisten nur in braunen uniformen die macht ergreifen wollen.

der fpg

Benutzeravatar
zimmi
Beiträge: 120
Registriert: Di 28. Aug 2018, 11:04
Wohnort: öschdliche Oooschdalb

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von zimmi » Mo 27. Jan 2020, 15:29

S&T hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 09:11
Abgrenzung zwischen Rassismus und Antisemitismus
Das ist eine knifflige Chose. "Die Juden" als Rasse gibt's ja nicht, wie wir alle wissen (sollten). Generell ist halt die (i.d.R. ideologisch bedingte) Intoleranz das große Problem. Wer mit welchem imaginären Freund wo und wie redet (oder auch nicht), ist ja genau so wurscht wie eine andere Haut- oder Haarfarbe.
Hauptsache ist, dass mensch kein ArXXXloch ist. Und Rassisten, Antisemiten, Religionsintoleränzler etc. sind halt einfach durchgängig RiesenarXXXlöcher.

Benutzeravatar
S&T
Beiträge: 417
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:03

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von S&T » Di 28. Jan 2020, 08:54

...weshalb ich die Unterscheidung eben für der Sache nicht dienlich halte, eher für kontraproduktiv. Siehe auch Kommentare wie "Der Antisemitismus ist muslimisch" u.ä. unreflektierter, verallgemeinerter Dünnsinn.

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 534
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:16

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von fpg » Di 4. Feb 2020, 12:24

Moin,

...und die, die uns schützen sollen, versagen vollends... https://www.heise.de/tp/features/Rechte ... 52399.html

der fpg

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 534
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:16

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von fpg » Mi 19. Feb 2020, 09:22

Moin,

... und wer sich wehrt zahlt.... https://www.heise.de/tp/features/Schrit ... 63640.html .... damit ist wieder ein kleiner baustein zum restriktionsstaat hinzugekommen...

...aber immerhin, nach 3 jahren.... https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... d93bca88ec


der fpg

Benutzeravatar
S&T
Beiträge: 417
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:03

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von S&T » Do 20. Feb 2020, 08:48

...und wann wird endlich der Verfassungsschutz selbst zum "Prüffall"?

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 534
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:16

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von fpg » Do 20. Feb 2020, 10:50

Moin,

.... das wissen die wirksam zu verhindern.... und das beschäftigt diesen laden derart, dass die nichts nennenwertes auf die reihe bekommen....

Der Herr Maaßen zeigt, wo es lang geht.... im artikel ist ein link auf ein twitter-tweet vom verfassungsschutzchef (a.d.).... naja.... was denkt ihr? https://www.heise.de/tp/features/Schies ... 64612.html
https://www.berliner-zeitung.de/politik ... n-li.76408

der fpg

Benutzeravatar
S&T
Beiträge: 417
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:03

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von S&T » Do 20. Feb 2020, 13:23

Ich mag die rechts-ist-rechts-und-links-ist-noch-viel-schlimmer-rechts-Rhetorik per se nicht, ob es auf "rechter als rechts" oder auf "schlimmer als rechts" rausläuft macht da schon keinen Unterschied mehr.

"Aufklärung" gibts nurnoch aus der "Satire"-Ecke,
"Satire" wird leider mit "Comedy" in einen Topf geworfen, das erspart einem das eigenverantwortliche Denken,
verschlagwortete "Werte" gibt es angeblich nurnoch im "liberalen" und "konservativen" Lager,
der angekündigte Heiland ist ein rückständiger, betriebsblinder und gewissensloser Kapitalist, der seine Trump'sche Attitüde mit Versicherungsvertreterfassade maskiert, und diese Maske gleicht weniger der eines Batman als der eines Mitglieds der Panzerknacker.
Der Begriff "konservative Mitte" schwimmt irgendwo zwischen CDU um 1948 und dem, was AFDler "in einer Demokratie ja wohl noch sagen dürfen".
Der einzige, im Sinne einer Demokratie lösungsorientiert um Kompromisse Ringende in der ganzen Suppe wird als "Linksextremist" und "Kommunist" verunglimpft, und dieser "Kommunismus" (wirklich "dieser"?) habe ja "seine Untauglichkeit historisch bewiesen". Hat das der Nationalismus in seinen unheiligen Ausprägungen denn nicht? Zeigen uns die Chinesen nicht, dass "Kapitalismus" weder sozial noch demokratisch sein muss? Zeigt uns nicht
der Planet den Stinkefinger, mit dem freundlichen Hinweis von Greta & Co, dass unsere ach so "soziale" Marktwirtschaft ebensowenig zukunftsfähig ist?
Das "bürgerlicher Lager" hat mehr Angst vor einem Veggieburger pro Woche als vor der Beschneidung und Abschaffung von Grund- und Menschenrechten,
während die ständige Zurschaustellung von Beratungsresistenz, Inkompetenz, Amtsmissbrauch und blindem Aktionismus Wasser ist auf die Mühlen derer,
die zu Recht den Hang zum Machterhalt "der da oben" anprangern, aber die falschen Schlüsse daraus ziehen, mangels Ideen für die Zukunft nur um so
lauter nach einem "Zurück" rufen. Was für Blüten das dann treibt lässt sich auf aktuellen Plakaten der "Heimatlisten" zur anstehenden Kommunalwahl ablesen, in Reden, Interviews und Büchern von Mitglieder angeblicher "demokratisch-konservativer" Parteien für "besorgte Bürger" und "aufrechte Patrioten", deren Weltbild, Rhetorik und Paranoia sich dann in "Bekennerschreiben" und "Manifesten" sogenannter "Einzeltäter" widerspiegelt.
Den ~200 Toten der letzen 30 Jahre in diesem Zusammenhang stehen dann ein paar angezündete Autos "gewaltbereiter, organisierter Autonomer" gegenüber, als Beweis für den "linksextremen Terror" in diesem Lande.

:kotz:

Benutzeravatar
zimmi
Beiträge: 120
Registriert: Di 28. Aug 2018, 11:04
Wohnort: öschdliche Oooschdalb

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von zimmi » Fr 21. Feb 2020, 10:43

S&T hat geschrieben:
Do 20. Feb 2020, 13:23
"Aufklärung" gibts nurnoch aus der "Satire"-Ecke
...aber zum Teil wirklich gut, wie ich finde: <KLICK>

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 534
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:16

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von fpg » Fr 21. Feb 2020, 11:53

Moin,

... nun ja.... konsevativ, rechts, reaktionär, nationalistisch, rassistisch, faschistisch sind nur abstufungen einer weit verbreiteten verwirrtheit bzw. geistigen erkrankung... humanismus-demenz.... wird überwiegend an stammtischen und sozialen netzfallen verbreitet und in familien-höllen weitergetragen... erkennbar an braunen flecken im cortex und den damit assoziierten geräuschen.

der fpg

Benutzeravatar
rei97
Administrator
Beiträge: 2510
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:28
Wohnort: 73770
Kontaktdaten:

Re: ...alles in Ordnung....

Beitrag von rei97 » Fr 21. Feb 2020, 12:14

Also:
Das Ganze hat was mit Kinderstube und mangelnder Kontrolle zu tun.
Insoweit bin ich beim Alex.
Wenn ich sehe, wie Kreuzungen zumüllen, Fußgängerzonen gummisiert sind, rumgerotzt und gespuckt wird, dann wundert mich nichts. Das Verhalten der jüngeren D-Blagen stört nicht nur mich, sondern zeigt auch was man alles machen darf, ohne Sanktion, auch natürlich jedem aus dem Ausland als Vorbild (Auch im Straßenverkehr). Das ist dann mitsamt braunem Pack eine Gemengelage, die uns dzt auf die Füße fällt.
Wer kennt noch den Feldschütz, der zugekackte vermüllte Feldwege sanktionierte?
Ohne Achtung vor dem Nächsten und Schutz vor Fehlverhalten geht halt nichts.
Regards
Rei97

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast